Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.
.

Waldorfkrippe im Sonnengärtchen


Waldorfkrippe im Sonnengärtchen

Die Kindergrippe wurde 2007 gegründet und ist ein Angebot des Instituts Eckwälden.
Hier werden Kleinkinder im Alter von 0 – 3 Jahren aus dem Raum Bad Boll und umliegenden Gemeinden betreut.


Wir bieten:

1. Betreuung von Kleinkindern im Alter von 0 – 3 Jahren

2. Eine kleine Gruppe von 6 – 10 Kindern

3. Unser Team besteht aus Waldorferzieherinnen, Heilpädagoginnen, Sozialpädagoginnen, Praktikantinnen

4. die Krippe hat eine naturnahe Lage am Ortsrand mit schönem Garten.

5. In unseren Räumen finden kleine Kinder Ruhe, Geborgenheit, Schutz und Wärme für die notwendige Pflege und Zuwendung, aber auch Freiräume für vielfältige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

6. Grundlage unserer Erziehung ist die Waldorfpädagogik, welche die altersspezifische Entwicklung des Kindes in den Vordergrund stellt.

7. Im freien Spiel kann das Kind eigene Erfahrungen sammeln, die Welt entdecken, die Bewegung ergreifen.

8. Durch feste Rhythmen im Tages- und Wochenablauf geben wir den Kindern Sicherheit und Orientierung.

9. Wir unterstützen die Bewegungsentwicklung durch offene Bewegungsfreiräume. Die Kinder können im eigenen Tempo die Bewegung selbständig üben und ergreifen.

10. Wir bieten den Kindern vielfältige Sinneserfahrung. Bei unserem Freispiel im Garten erleben wir bewusst unsere Natur

11. Die vier Jahreszeiten, das Erlebte in der Natur, spiegelt sich in unseren Liedern, Sprüchlein und in Handbewegungspielen, die den ganzen Tagesablauf rhythmisch begleiten.

12. Liebe und Wärme, verbunden mit Klarheit in der Haltung des Erwachsenen, schaffen die Grundatmosphäre, in der ein Kind am besten gedeihen kann.

13. Wir legen Wert auf vollwertige – biologische Nahrungsmittel und gesunde Ernährung. Mittagessen wird frisch in der Institutsküche vorbereitet. Frühstück bereiten die Erzieherinnen mit den Kindern in der Krippe zu. Sehr beliebt ist bei den Kindern unser Keksebacktag am Mittwoch.

14. Eine enge Zusammenarbeit und Austausch mit den Eltern ist uns ein Anliegen. Wir bieten eine behutsame Eingewöhnungszeit.

15. Elterngespräche und Elternabende bieten wir im Rahmen der Elternarbeit an

16. Kinder mit Behinderungen können integriert werden

 

Betreuungszeiten und Kosten

Mit unseren verschiedenen Angeboten möchten wir dem individuellem Betreuungsbedarf der Familien entgegenkommen:

- Montag bis Freitag 7.30 – 12.30 Uhr mit Frühstück und Mittagessen
Monatliche Kosten 250 Euro.

- Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 7.30 – 16.00 Uhr mit Frühstück, Mittagessen und Vesper
Monatliche Kosten 300 Euro.

- Die ganze Woche
Montag 7.30 – 12.30 Uhr


Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 7.30 – 16.00 Uhr
Freitag 7.30 – 12.30 Uhr
Monatliche Kosten 400 Euro
mit Frühstück, Mittagessen, Vesper

- Die kleinste Einheit sind mindestens 15 Stunden = 3 Vormittage
Monatliche Kosten 150 Euro

- Verlängerte Öffnungszeiten
von 7.00 – 7.30 Uhr und 16.00 – 17.30 Uhr
werden pro ½ Stunde mit 5,00 Euro vergütet.

 

Tagesablauf

Die Kinder kommen zwischen 7.30 – 8.30 Uhr in Ruhe in der Krippe an. Im Spielzimmer können sie begleitet von Erzieherinnen in freies Spiel eintauchen.
In der Küche können sich die Kinder auch der Erzieherin bei häuslichen Tätigkeiten anschließen – Frühstück vorbereiten, backen, Wäsche zusammenlegen..
Um 9.00 Uhr beenden wir das freie Spiel mit gemeinsamem Aufräumen.
Vor dem Frühstück waschen wir die Hände.

Nach gemeinsamen Liedern und Fingerspielen frühstücken wir.
Nach dem Essen ist die Zeit für Pflege – Wickeln aller Kinder, bei größeren auch Gang zu Toilette.
Die Kinder bekommen Hilfe beim Anziehen und dann beginnt das zweite freie Spiel im Garten 10.00 – 11.00 Uhr.

Wir sind jeden Tag, auch bei Regenwetter, gut angezogen an der frischen Luft. Unsere kleine Terrasse bietet auch viel Schutz.
Ein schöner Sandkasten, Blumenwiese, Käfer, Schnecken, Wind, Wolken, Sonne vorbeiziehende Pferde oder eine Schafsherde, Traktor und Rasenmäher auf den Feldern vor dem Aichelberg….das alles erleben wir im „Sonnengärtchen.“

Nach der Garten-Spielzeit, kommen wir wieder in die Krippenräume.
Hände waschen, Fingerspiele und Lieder gemeinsam am Tisch singen und um 11.30 Uhr gibt es Mittagessen.

Die Kinder werden wieder gewickelt. Zum Abschluss des Vormittags singen wir noch ein Lied im Kreis.
Zwischen 12.00 – 12.30 Uhr werden die Kinder von den Eltern abgeholt.

Die Nachmittagsbetreuung ab 12.30 Uhr geht in die Mittagspause über.
Wir haben einen Schlafraum, wo jedes Kind einen festen Platz, ein Bettchen hat.

Nach der Mittagspause bekommen die Kinder Vesper und werden wieder gepflegt – gewickelt.

Bis zu der Abholzeit 16.00 Uhr können die Kinder spielen.

Wir sind erreichbar 7.30 – 16.00 Uhr Di, Mi, Do.
       7.30 – 12.30 Uhr Mo, Fr.

Telefon:  07164/9100048
Sie können ihre Nachricht auch auf dem Anrufbeantworter lassen mit Telefonnummer. Wir rufen zurück.

Es ist nach Absprache auch eine unverbindliche Besichtigung der Krippe möglich.



Autor: dobner -- Donnerstag, September 27, 2012; 10:44:01 h



.