Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.
.

 

Niedrigseilgarten

NWZ Göppingen 17.02.2010 Claudia Müller

Vorfreude im Heil- und Erziehungsinstitut Eckwälden: Der ersehnte Seilgarten für die Schüler rückt in Reichweite. Binnen weniger Monaten kamen 14 000 Euro ins Spendenkässle, 5000 fehlen noch.
Neue Abenteuerräume sollen auf dem Institutsgelände in Eckwälden entstehen. Bei der Einweihung des Raphaelhauses im vergangenen Jahr startete das Heil- und Erziehungsinstitut eine neue Spendenaktion.
Nach der Renovierung des Musiksaals und dem Bau eines neuen Gewächshauses haben die Pädagogen der Heimschule ein neues Ziel im Blick: Ein Niedrigseilgarten soll die Fördermöglichkeiten für die Mädchen und Jungen erweitern. Neue Wahrnehmungserfahrungen für alle Sinne und soziales Training ermöglichen "neue Wege" auf den Seilpfaden. Eine Vorstellung davon, wie so ein Niedrigseilgarten aussieht, haben die Besucher bei der Einweihung des Raphaelhauses bekommen. Da war eine Anlage provisorisch aufgebaut.


Nach wenigen Monaten ist die stolze Spendensumme von rund 14 000 Euro zusammengekommen. "Wir sind unserem Ziel sehr nahe", sagte Matthias Renning vom Heil- und Erziehungsinstitut.
Mitgeholfen hat die Kreissparkasse. Mit dem Modell eines Niedrigseilgartens in der Schalterhalle der Bad Boller Filiale warb die Bank um Unterstützung für das Projekt. Das habe zu großzügigen Spenden der Sparkassenkunden geführt, sagt Filialbereichsleiter Jürgen Weller, und die Bank selber hat auch 500 Euro gespendet.


Gesamtkosten von 19 000 Euro erwarten Matthias Renning und Heimleiter Edzard Götz für den Niedrigseilgarten. Erst wenn das Spendenkonto komplett gefüllt ist, könne der Bau beginnen. Für das Institut ist es selbstverständlich, dass auch die Schüler in die Bauarbeiten einbezogen werden. Damit haben die Pädagogen schon Erfahrung. Sie sind sogar mal mit Schülern nach Rumänien gefahren, um beim Spielplatzbau für rumänische Kinder zu helfen - was für sie eine tolle Erfahrung war. Auch die Gemeinde Bad Boll habe Unterstützung durch den Bauhof zugesagt. "Wir freuen uns über jede Unterstützung, finanziell oder durch Rat und Tat, zum Beispiel durch Handwerkerleistung", erklären Edzard Götz und Matthias Renning.


Info
Spendenkonto für den Niedrigseilgarten: Heil- und Erziehungsinstitut
Eckwälden, Kto. 160 183 85,
BLZ 610 500 00, KSK Göppingen



Autor: dobner -- Dienstag, Februar 15, 2011; 16:37:05 h



.